Tolkien, J.R.R. – Der Hobbit

Allgemeine Informationen

Autor: J.R.R. Tolkien
Verlag: Klett-Cotta
Seiten: 391

Inhalt

Bilbo Beutlin, ein angesehener Hobbit, findet sich eines Morgens in der Gesellschaft von Gandalf, dem Zauberer, wieder – und von dreizehn Zwergen, die einer nach dem anderen unangemeldet in seine Wohnhöhle hereinplatzen. Und damit ist es mit seinem geruhsamen Leben vorbei. Gepackt von einer für Hobbits ungewöhnlichen Abenteuerlust nimmt er den Auftrag an, den Zwergenschatz, den der Drache Smaug einst gestohlen hatte, wieder zurückzuholen. Kein leichtes Unterfangen, denn Smaug sieht es gar nicht gerne, wenn jemand seinem Goldschatz zu nahe kommt.

Meine Meinung

„In einem Loch im Boden, da lebte ein Hobbit.“

Mit diesem Satz hat vor vielen Jahren eine Leidenschaft für Mittelerde begonnen, welche bis heute noch immer anhält. Damals war der Deal mit meinen Vater folgender: Sobald ich „Der Hobbit“ gelesen hätte, dürfte ich mir endlich einmal mit ihm „Der Herr der Ringe“ ansehen. (Ich sollte erwähnen, dass ich damals wirklich noch sehr jung war.) Was dieses Buch bzw. die drei darauffolgenden Filme bewirkten, konnte vorher wohl keiner ahnen. Mittlerweile habe ich die Filme zig mal gesehen (natürlich Extended Edition), die Carroux-Übersetzung gekauft, der Gandalf-Stab hängt an der Wand in meinem Zimmer,… .

Doch konnte mich „Der Hobbit“ nach Jahren noch immer so begeistern? Schon beim ersten Satz war ich wieder vollkommen in Bann genommen und konnte kaum aufhören zu lesen. Die Geschichte ist einfach wunderbar fesselnd und die Welt und Kreaturen, welche Tolkien erschafft, faszinieren mich immer wieder.

Was man allerdings nicht vergessen darf ist, dass „Der Hobbit“ ursprünglich, trotz einiger Überarbeitungen, als Kinderbuch für Tolkiens Kinder gedacht war. Vor allem wenn man „Der Herr der Ringe“ gelesen hat, ist der Unterschied im Schreibstil doch sehr krass. Die Sprache ist, typisch für ein Kinderbuch, sehr einfach gehalten und die Story ist sehr linear. Außerdem gibt es keine langen Beschreibungen von Landschaften, Kämpfen oder Kreaturen. Dennoch finde ich, dass der Roman bei weitem nicht nur für Kinder, sondern für Leser jeden Alters, lesenswert ist.

Fazit

„Der Hobbit“ von J.R.R. Tolkien ist ein (Kinderbuch-)Klassiker, welcher mich immer wieder in seinen Bann ziehen kann. Daher gibt es 5 von 5 Sternen.

5 von 5 Sterne

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Tolkien, J.R.R. – Der Hobbit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s