Weihnachten – Neue Leseerfahrung mit dem Kindle Paperwhite

kindleDie Weihnachtsfeiertage sind vorbei, ich sitze mehr als satt und erschöpft auf der Couch und habe endlich einmal Zeit durchzuatmen und die Tage revue passieren zu lassen. Das Christkind war natürlich auch dieses Jahr wieder einmal mehr als brav und ich habe mich über alles sehr gefreut.

Aber auf eines der Geschenke möchte ich etwas näher eingehen, da es themenmäßig perfekt zu meinem Bücherblog passt: dem Kindle Paperwhite.

Schon länger habe ich überlegt, ob sich für mich nicht die Anschaffung eines Kindles lohnen würde. Meine Mama hat einen Kindle seit der ersten Generation und ist hellauf begeistert und auch von anderen Bekannten habe ich durchwegs positive Erfahrungen gehört. Dennoch gab es für mich einige „Gegenargumente“, welche mich etwas zweifeln ließen. Würde ich dann nicht das Gefühl eines echten Buches vermissen? Die Freude, wenn man bei einem dicken Wälzer den Fortschritt anhand der umgeblätterten Seiten erkennt? Ja selbst den Geruch? All diese Überlegungen erübrigten sich, als ich am 24. in einem meiner Päckchen den Kindle Paperwhite fand. Und nach ca. 350 gelesenen Seiten muss ich ehrlich sagen: ich bin komplett begeistert. Alle meine Berfürchtungen waren unbegründet und schon jetzt hat mich der Kindle überzeugt.

Das Lesen auf dem Kindle ist dank eInk-Technologie sehr angenehm. Die Beleuchtung lässt sich stufenweiße perfekt an die richtige Helligkeit für mich anpassen und das Gefühl ist beinahe wie bei einem echten Buch, nur dass der Kindle um einiges leichter, dünner und handlicher ist. Auch die Bedienung wird sehr gut erklärt, ist intuitiv und sehr einfach zu verstehen. Kurzum: ich bin total begeistert und komplett zufrieden. Zur Akkulaufzeit, etc. kann ich natürlich derzeit noch nicht sehr viel sagen, daher wird es nach einer längeren Testphase nochmals einen etwas ausführlicheren Bericht zu meinen Erfahrungen mit dem Kindle Paperwhite geben.

In diesem Sinne wünsche ich euch noch schöne Tage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. :)

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Weihnachten – Neue Leseerfahrung mit dem Kindle Paperwhite

  1. Ich bin ein „alter Kindle-Leser“. Hab auch mit dem Paperwhite angefangen und kann deine Begeisterung verstehen. Auch bei mir war es so, dass ich anfangs dachte, dass das digitale Lesen niemals das „echte“ Lesen auf Papier ersetzen könnte. Doch schnell war ich ein digitaler Lesejunkie und las tatsächlich mehr als vorher auf Papier.
    Mittlerweile habe ich einen Voyage (der ist durch die Pagepress-Tasten noch besser) und will der Gemütlichkeit wegen dennoch wieder mehr Gedrucktes lesen. Was aber nicht einfach ist, wenn man sich an die digitalen Vorteile (keine Pagemarker und Notizblöcke mehr – sondern markieren und fertig) gewöhnt hat.

    Wünsche dir ganz viel Lesespaß mit deinem Gerät! Und hübsch hast du es hier! Frohes Bloggen! Liebe Grüße, Iris

    Gefällt mir

    • Ja das mit dem Sammeln war auch meiner Argumente. Da es in einer sehr kleinen Wohnung und bei meinen Bücherkaufwahn allerdings sowieso schon schwer ist, ist es für mich eine tolle Alternative. Allerdings verstehe och dich voll und ganz, denn der Anblick eines überfüllten Regales ist schon irgendwie wirklich toll ;)
      LG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s